Heute möchte ich Euch drei Geschwisterbücher vorstellen. Geschwisterbücher? Es wird in den Büchern versucht, medizinische – und körperliche Zusammenhänge in kindgerechter Sprache und mit liebvollen, aber genauen Zeichnungen, zu erklären. So sind Kinderbücher zu bestimmten Themen oder einer Krankheit entstanden. Diese Bücher, die in erster Linie nicht für die betroffenen Kinder selbst, sondern für ihre Geschwister, angefertigt worden. Der Grund hioerfür liegt im ersten Buch. Die Aufmerksamkeit und die Sorge der Eltern liegt verständlicherweise bei dem kranken Kind. Wie aber gehen die Geschwister damit um? Was kann man ihnen erklären? Selbstverständlich sind die Bücher nicht nur für Geschwisterkinder geschrieben – auch wenn sie sich so nennen. Susanne Vorkamp – Lutz ist die Herausgeberin, ihr Mann Dr.Rolf Vorkamp der Autor und Martin Speyer hat die Bilder dazu gezeichnet.

In der Reihe sind bis jetzt 3 Bücher zu fogenden Themen entstanden:

  • Frühgeburt
  • Krampfanfälle
  • Herzfehler

Unsere Lisa ist ein Frühchen. Das Buch für Geschwisterkinder

Buch2

Die Vorkamps sind selbst Eltern von vier Kindern. 2 davon sind Frühchen. So  haben sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Sie selbst fragten sich immer wieder, wie sie die Situation ihren Kindern erklären können. Und damit sind sie nicht alleine. Immer wieder fragen die Eltern von Frühchen: Wie erklären wir es den Geschwistern? Schließlich dürfen diese ihr neues Geschwisterchen oft wochenlang nicht besuchen und manchmal glauben sie sogar, dieses Kind gäbe es gar nicht. Von der oft plötzlichen und unerwarteten Geburt über den Kaiserschnitt und die ersten schweren Wochen bis zur Entlassung eines Frühchen sind alle Themen erfasst. Der Autor Herr Vorkamp praktiziert als Kinderarzt und ist Neantologe. Somit hatte er das medizinische Wissen, aber auch die Erfahrungen als Papa. Um diese Erfahrungen zu teilen, entstand das erste Geschwisterbuch.

Inkubator 1

Einen Auszug aus dem Buch, darf ich euch zeigen:

Hallo, ich bin Niko. Ich habe eine winzig kleine Schwester bekommen, mein Papa sagt „unser Frühchen“ zu ihr. Sie ist so früh gekommen, dass sich Mama und Papa noch nicht mal einen Namen ausgesucht hatten. Eigentlich sollte sie erst Weihnachten kommen, jetzt ist sie aber schon im Sommer da. Komisch. Das kam so: Als ich morgens wach wurde, war meine Mama nicht da und mein Papa auch nicht. Meine Oma war gekommen und hat mir erzählt, dass der Papa die Mama ins Krankenhaus bringen musste, weil sie solche Bauchschmerzen bekommen hatte. Wahrscheinlich hat das Baby bei Mama im Bauch wieder so viel getreten und gestrampelt. Wenn ich Bauchschmerzen habe, geht meine Mama mit mir zum Kinderarzt, nicht gleich ins Krankenhaus. Später hat Papa mir erzählt, dass Mama deshalb so starke Bauchschmerzen hatte, weil das Baby wohl rauskommen wollte. Dabei war es noch viel zu früh und das Baby noch gar nicht richtig fertig – so ein komisches Baby. Am nächsten Morgen war dann mein Papa wieder da und hat mir erzählt, dass Mamas Bauchschmerzen so arg waren, dass die Ärzte das Baby schnell aus ihrem Bauch holen mussten. Sonst wäre es vielleicht zu gefährlich für Mama oder das Baby geworden.

 

Nach der postiven Resonanz  wurde entschieden noch ein weiteres Buch herauszubringen.

Unser Ben hat Krampfanfälle: Das Buch für Geschwisterkinder

Cover1

Mit Ben muss man immer darauf gefasst sein, dass etwas passiert. Mein Bruder bekommt nämlich manchmal einen Krampf. Aus heiterem Himmel wird er unruhig, dann kippt er plötzlich um, zuckt mit den Armen und Beinen und am Schluss wird er ohnmächtig. Natürlich sind dann immer alle total aufgeregt und laufen hin und her. Nur meine Eltern bleiben ganz ruhig, sie kennen das schon …

 

Hier erzählt Emma von ihrem Bruder Ben. Sie erzählt über ihn, über sich und über ihre Familie. Aber eben auch davon, dass Benn manchmal einen Krampfanfall bekommt, was dann zu tuen ist und wie der Krampf entsteht.  Um hier ein einfacheres Verständnis zu erlangen, haben die Vorkamps nicht nur auf eine Mischung zwischen kindgerechter Sprache und Verständnis gesetzt – nein, es wird der Aufbau und die Komplexität mit einem großen Schiff verglichen. Der gelernte Krankenpfleger Martin Speyer hat dazu die Bilder gezeichnet. Durch Wort und Bild mit dem  Vergleich mit der Organisation auf einem großen Schiff werden macht die Zusammenhänge deutlich gemacht und leichter verständlich.

Schaltzentrale Gehirn

Das dritte und (aktuell) letzte Buch der Reihe ist

Unser Leon hat einen Herzfehler: Das Buch für Geschwisterkinder

Leon

Auch in deisem Buch, arbeitet das Trio zusammen und suchte sich eine geeignete Situation aus der Lebenswelt der Kinder aus, um einen verständlichen Vergleich herzustellen und das Thema Herzfehler  zu vermitteln. In diesem Buch, ist das die Großbaustelle.

Hanna und Leon sind Geschwister. Leon hat einen Herzfehler und Hannah erzählt in diesem Buch, von Leon und (s)einer Baustelle.

Die Buchbeschreibung fasst den Inhalt eigentlich perfekt zusammen:

Eine Großbaustelle ist sehr unübersichtlich, aber trotzdem läuft alles nach Plan. Hierfür sorgt Leons Vater. Ausgerechnet an seinem Geburtstag aber passiert etwas Ungewöhnliches. Die Laster, die Sand und andere Materialien zur Baustelle bringen sollen, nehmen einen falschen Weg. Und jetzt wird es turbulent. In diesem Buch erzählt Hanna, dass es bei ihrem Bruder Leon ganz ähnlich ist. Das Blut fließt in vielen Adern mit tausend Verzweigungen durch den Körper. Sauerstoffreiches und sauerstoffarmes Blut haben normalerweise eigene Adern. Doch Leon hat ein Loch in der Herzscheidewand. Deshalb mischt sich das Blut und Leons Herz muss mehr arbeiten als ein gesundes Herz.

Auch hier wird versucht,  ein schwieriges und sehr komplexes Thema für Kinder verständlich zu erklären. Die Bilder in diesem Buch sprechen mich persönlich am meisten an Kindern wird erklärt, was die Besonderheit an einem! Herzfehler ist (sicherlich gibt es hier verschiedene Arten).

Baustelle Doppelseite

Zusammenfassend möchte ich sagen:
Toll, dass es solche Bücher gibt. Hier werden verschiedene u.a. Tabu – Themen aufgegriffen und für Kinder erklärt. Denn nur weil es Tabuthemen sind, heißt, das noch lange nicht, dass es diese Themen nicht gibt. Genau deswegen finde ich solche Bücher extrem wertvoll.
Natürlich sind hier bestimmte Situationen vorgegeben. Nicht jedes Frühchen, darf nicht von den Geschwistern besucht werden und nicht jeder Herzfehler ist gleich. Darum geht es aber auch überhaupt nicht. Diese Bücher ermöglichen Kindern und Geschwisterkindern, aber auch den Eltern, einen Zugang zu den Themen zu bekommen. (Bilder) Bücher sind nicht nur keine leise Berieselung, bei denen man sein parken kann. Es sind vielmehr auch Impulse und Anstöße, um bei geeigneter Situation auf den Inhalt zurückzukommen und einfach überhaupt eine wunderbare Möglichkeit ins Gespräch zu kommen.

Gewinnspiel
Ich freue mich sehr, dass ihr nun die Chance habt ein Buch zu gewinnen. Susanne Vorkamp – Lutz war so lieb und hat mir jeweils eines der 3 Bücher für meine Leser zur Verfügung gestellt. Alles was ihr turn müsst, ist einen Kommentar auf dem Blog hinterlassen, welches der Bücher ihr gerne hättet. Auch bei Facebook könnt ihr Teilnehmen, markiert meine Seite mit Gefällt mir und verratet uns, welches Buch ihr gerne gewinnen möchtet. Das Gewinnspiel läuft bis zum 24.3.16 um 22 Uhr. Der Rechtsweg ist aufgeschlossen.

 

 

 

Hier kommt ihr zur Bücherliste für Kinder zum Thema Behinderung

 

 

 


					
Advertisements

6 Gedanken zu “Bücherwoche: Geschwisterbücher mit Gewinnspiel

  1. Liebe Ju,
    was für ein toller Artikel und tolle Bücher. Schade, dass bisher so wenige Leser einen Kommentar hinterlassen haben.
    Ich muss meinen Kindern zwar nicht erklären, wie es ist, wenn das Geschwisterchen zu früh auf die Welt kommt oder einen Herzfehler oder Krampfanfälle hat. Trotzdem mache ich mit, weil ich ihnen das Thema näher bringen möchte und es ja vorkommen kann, dass sie anderen Kindern begegnen, die damit zu tun haben.
    Ich würde gerne das Buch „Unser Leon hat einen Herzfehler“ gewinnen. Dadurch verstehen sie sicherlich auch das System ihres gesunden Körpers, wofür wir alle sehr dankbar sind.
    Viel Spaß bei der Verlosung – hoffentlich bin ich dabei.
    Liebe Grüße
    Renate

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s