Der März hat mich gelehrt, nicht allzu viele Anfordrungen an einen Monat zu stellen. Ich hoffe ich kann das im April erfüllen. Wobei sich schon einiges angesammelt hat:

Im April werde ich:

  • einen Abend mit meinem Liebsten verbringen
  • meinem Sohn neue Hose kaufen
  • ein Taufgeschenk basteln
  • Mit der Krankenkasse in Ruhe sprechen oder eben wieder Widersprüche schreiben
  • An der Integrationsmesse teilnehmen
  • Wichtige Arztbesuche wahrnehmen
  • meinen Kopf zerbrechen
  • eine große Umbaumaßnahme irgendwie planen
  • eine tolle Verlosung für euch veranstalten
  • euch eine beeindruckende junge Frau vorstellen
  • Frühlingsluft schnuppern
  • Kaffee auf dem Balkon trinken
  • Bärlcauch, Bärlauch und Bärlauch essen und verarbeiten
  • unsere Schildkröte nach dem Winterschlaf begrüßen
  • hoffentlich unser Frühlingsfest besuchen können
  • einen Artikel über die Behindernisse bei der Integration eröffentlichen
  • an meiner allerersten Bloggerkonferenz teilnehmen
  • liebe Menschen zum ersten Mal sehen

 

Lieber April – ich freue mich auf Dich, auch wenn du heute mit einem schlechten Scherz startest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s