Wenn mein Sohn redet, höre ich ihm zu.
Wenn mein Sohn lacht, freue ich mich mit ihm.
Wenn mein Sohn weint, dann tröste ich ihn.
Wenn mein Sohn stürzt, dann nehme ich ihn auf den Arm.
Wenn mein Sohn müde ist, dann begleite ich ihn in den Schlaf.
Wenn mein Sohn Hunger hat, mache ihm etwas zu essen.
Wenn mein Sohn eine volle Windel hat, dann ziehe ich ihm eine frische an.
Wenn mein Sohn auf die Toilette muss, dann gehe ich mit ihm zur Toilette.
Wenn mein Sohn spielen möchte, dann spielen wir.
Wenn mein Sohn malen möchte, dann malen wir.
Wenn mein Sohn frische Luft braucht, dann gehen wir gemeinsam raus.
Wenn mein Sohn wütend ist, dann bleibe ich bei ihm.
Wenn mein Sohn krank ist, kümmere ich mich um ihn.
Wenn ich meinen Sohn abends ins Bett bringe, lese ich ihm etwas vor.
Bevor mein Sohn einschläft, gebe ihm einen Kuss uns sage ihm, dass ich ihn liebe.

Mit diesen Worten habe ich im Januar bei Susanne von Geborgen wachsen, einen Gastartikel begonnen. So hatten wir einen ersten Kontakt und jetzt liegt das Buch von Susanne vor mir und ich darf eine Rezension darüber schreiben. Es ist ein wenig so ein Gefühl wie wenn der Zwerg vor dem Riesen steht. Beide sind nett und sie verstehen sich, aber für den Zwerg ist es doch etwas seltsam, über die Arbeit des Riesen zu sprechen. Was ich damit eigentlich sagen möchte ist, dass ich mich wirklich sehr freue, ein Buch einer so bekannten Familienbloggerin zu kommentieren. Wheelymum, der Zwerg.

 

Da liegt es nun also vor mir: Geborgen wachsen – wie Kinder glücklich groß werden. Rein optisch hat mich das Buch sofort überzeugt. Ich mag das Format, das Softcover, das Titelbild und die Farben. Der Klappentext verspricht einen Baukasten an Hilfsmitteln, um Geborgenheit vermitteln zu können.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Was mir sehr gut gefällt ist die Liebe zum Detail und die Übersichtlichkeit des Buches. Schlägt man den Klappentext zur Seite sind sowohl vorne wie hinten, 2 wundervolle Zitate vermerkt, die ich gerne ausgedruckt in meiner Wohnung hängen hätte.

Geborgen wachsen (3)

Und genau so ist dieses Buch. Ehrlich, offen, ohne Dogmen oder Pauschalsätze. Susanne Mierau verkörpert und lebt das was sie schreibt. Genau das spürt man. Das Buch spricht den Leser direkt an, so etwas schafft gleich eine Verbundenheit. Die Ermutigungen und die  positive Gelassenheit immer wieder auf sich selbst und sein Bauchgefühl zu vertrauen, tun einfach gut.

Gerade für Erstlingseltern kann es eine tolle Leseempfehlung sein. Weg von Statistik hin zum Bauchgefühl und Vertrauen auf sein Kind und sich selbst als Familie.

Die ersten Kapitel drehen sich um Geburt und Babyzeit. Aber auch als Eltern mit größeren Kindern, kann ich nur empfehlen, das Buch komplett zu lesen. Warum? Weil man in diesen Kapitel bereits sehr gut nachvollziehen kann, um was es bei „geborgenem Wachsen“ wirklich geht. Das es kein Erziehungsstil ist, sondern eine innere Haltung. Eine Grundeinstellung.

So gliedert sich das Buch in folgende Themen:

  • Bindung
  • Geburt und ankommen
  • Das Kind verstehen
  • Bindung findet im Alltag statt
  • Verwöhnen und Grenzen
  • Glückliche Eltern, glückliche Kinder?

 

Eigentlich wollte ich keine Gegenüberstellung zum Blog von Geborgen wachsen machen, jetzt tue ich es doch. Denn es ist eine Besonderheit im Buch, die sich vom Blog unterscheidet. Ich finde in den Gedankengängen im Blog, teilt Susanne allgemein ihre Gedanken und Ansichten mit uns. Sie spricht über Kinder und Erwachsene, das Verhalten und über ihre Familie oder wie sie einige Dinge umsetzten. Das sind immer wieder ganz besondere Gedankenanstöße. Im Buch bekommen Eltern immer wieder ganz konkrete Tipps:

Geborgen wachsen (2)

Diese Tipps sind sehr liebevoll, praktisch und gleichzeitig bieten sie uns eine Möglichkeit zur Auswahl. Auch wenn sie einfach praktisch umzusetzen sind, bedeutet das nicht, dass sie einen Weg vorgeben. Diese Anregungen stellen eine Möglichkeit dar, hieraus den für die Familie geeigneten zu finden.

Ein paar ausgewählte Bilder spiegeln genau die angenehme Stimmung wieder, die das Buch mit Worten vermittelt.

Und zum Abschluss findet man eine Literaturliste mit vielen Blogempfehlungen. Ich werde mich jetzt einmal hier etwas durchklicken und wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

 

*Das Buch wurde mir vom Kösel Verlag zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank dafür

Advertisements

2 Gedanken zu “Geborgen wachsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s