3 Jahre

Mein lieber Sohn,

heute Morgen bist du aufgestanden und ich durfte in deine strahlenden Augen blicken. Welch ein Geschenk. Ein Geschenk, das mich unsagbar dankbar und glücklich macht. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Vor 3 Jahren lag ich bei 40°C in der Frauenklinik, als die Krankenschwester in der Frühschicht sagte: „Liebe Wheelymum, ich muss ihr CTG gleich der Ärztin zeigen, auf Frühstück verzichten Sie zuerst einmal.“

10 Stunden später, hatte dein Papa, dich bereits zum ersten Mal gesehen.

3 Jahre ist das Ganze schon her. Manchmal habe ich das Gefühl die Zeit ist gerade so verflogen. Und gleichzeitig frage ich mich ab und an, wie denn mein Leben war, bevor es dich gab. Ich kann mich manchmal kaum noch erinnern. Du gehörst zu uns. Da gibt es keine Fragen. Du hast uns zur Familie gemacht.

Ein Leben ohne dich können wir uns überhaupt nicht vorstellen.

An manchen Tagen bringst du mich zum Haare raufen und ich gehe auf dem Zahnfleisch. Und dann lächelst du mich an oder gibst mir eine kecke Antwort und ich bin so stolz auf dich.

Ich könnte dich den ganzen Tag beobachten und anschauen. Wie du dich in Kleinigkeiten verlieren kannst, entdeckst, erforscht, ausprobierst und dabei lernst.An manchen Tagen kann ich es fast nicht fassen, welches Glück wir mit dir haben. Das du bei uns bist. Das du gesund bist. Das du die Frühgeburt gut überstanden hast. Das du uns mit deiner Unbeschwertheit und deiner Lebensfreude ansteckst.

„Papa und ich, wir bewundern dich, ja du bist sogar oft unser Vorbild.“ Das würde ich dir gerne sagen. Du versuchst in deinem Tun und Handeln, die Welt der Erwachsenen nachzuahmen. Aber in vielen Momenten wären wir gern genauso wie du. Denn dein fröhliches Wesen und deine unglaubliche Lebensfreude, die du versprühst und damit den Menschen ein Lächeln schenkst, sind zu beneiden. Deine Neugierde auf die Welt, lernen und erleben zu wollen und das am besten rund um die Uhr beeindruckt uns jeden Tag. Du entdeckst mit offenen Augen die Welt. Gleichzeitig brauchst du dein Nest an einem festen Platz. Dieses gibt dir so viel Sicherheit, dass du dich traust zu fliegen. Auf andere Menschen gehst du langsam und vorsichtig zu. Erst schüchtern und dann immer offensiver. Ohne Bewertungen. Denn Menschen nach Alter, Sprache, Kleidung oder des Äußeren zu differenzieren? Nein das tust du nicht. Nett muss der Mensch sein, deine Grenzen akzeptieren und dir Zeit lassen. Allein das zählt für dich.

Du hast einen starken Willen und kannst bereits gut auf dich achten. Du weißt, was dir gut tut und was und wieso du etwas nicht möchtest. Ich wünsche dir, dass du diese Eigenschaften dein ganzes Leben lang behälst. An einem Tag im Januar haben wir dir gute Nacht gesagt und es gab folgenden Wortwechsel:

Mama: Ich liebe dich, Junior.

Papa: Gute Nacht. Ich liebe dich Junior.

Junior: Is lieb dis auch Mama, und dis Papa.

Und mis lieb is auch.

Ja, genau das wünschen wir dir.

Du nimmst uns in den Arm und schenkst uns einen Kuss. Du kuschelst morgens in aller Ruhe mit uns. Zeit spielt für dich noch keine Rolle. Du lebst den Moment. Wenn du wütend bist, brauchst du deine Ruhe, bis du danach Körperkontakt möchtest.

Gleichzeitig versuchst du mit deinem Charme, allen den Kopf zu verdrehen und lässt dir auf diesem Wege gern deine Wünsche erfüllen. Gerade bei deinen Urgroßeltern klappt das wunderbar. Viele Erwachsene würden im Leben sicherlich mehr erreichen, wenn sie statt strenger Worte, Charme und Freundlichkeit spielen lassen würden, so wie du es tust.

Mit deinem (Ur-)Opa mähst du Rasen. Zu deinem Geburtstag hast du dir einen echten elektrischen Rasenmäher gewünscht. Ich hoffe du verzeihst uns, das wir diesen Wunsch nicht erfüllen konnten. Aber ich bin mir sicher, dass du deine Gartenliebe von ihm hast und diese dich dein ganzes Leben lang, mit einer wertvollen Erinnerung im Herzen, begleiten wird.

Du bist ein sehr feinfühliges und sensibles Wesen.

Du spürst genau, was in anderen Menschen vorgeht, ohne das diese etwas sagen.

Du weißt, wir sind immer an deiner Seite und für dich da. Mit dieser Sicherheit, entdeckst du die Welt und die Menschen um dich herum. In ein ein paar Wochen wird dein erster Kindergartentag sein und wie sind jetzt schon gespannt.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Wir wünschen dir, dass du deine einfühlsame Art, auch dann behälst.

Das Du, Du bleibst, so wie Du bist.
Genau deshalb wünschen wir uns heute für dich, dass deine Besonderheiten, die dich zu diesem umwerfenden Jungen machen, nie verloren gehen.

Wir lieben Dich

Mama und Papa

Advertisements

5 Gedanken zu “Ein Brief zum 3. Geburtstag

  1. Ein sehr schöner Brief!
    Ich kenn diesen Brauch ja gar nicht. Wann bekommt euer Junior dann den Brief? Denn jetzt wird er ihn ja sicher noch nicht verstehen. Schreibt ihr zu jedem Geburtstag? Und sammelt die Briefe und gebt sie ihm, wenn er es versteht?

    Gefällt 1 Person

  2. Ein wunderbarer Brief, den der kleine Mann später einmal nachlesen und spüren kann. So viel Liebe und Fürsorge seiner Eltern niedergeschrieben.. eine sehr schöne Idee. Er wird es bestimmt zu schätzen wissen.
    Herzlichen Glückwunsch auch von mir 🙂 ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s