Im Sommer sind wir viel draußen, vor allem im Garten. Büchertechnisch bedeutet das, dass Junior weniger Bücher anschaut oder vorgelesen bekommt, ich dafür umso mehr zum Lesen komme.

Ein paar kleine und größere Bücherschätze gibt es dennoch auch bei meinem Sohn:

Ein Jahr im Wald

Ein Jahr im Wald ist eine Art großes Zauberbuch. Es verzaubert die Leser durch seine Bilder. In leuchtenden Farben und einem süßen, aber nicht verkitschten Comicstyle hat jeder Monat eine Doppelseite. Die Bilder verzaubern mich und wir können vieles entdecken. Es ist eine Art Wimmelbuch, mit dessen Hilfe man die Jahreszeiten erleben kann. Neben den Jahreszeiten, gibt es selbstverständlich unterschiedliche Witterungen und Tageszeiten. So kann man das Buch immer und immer wieder neu entdecken. Manchmal nur eine Seite anschauen, oder das große ganze. Man kann sich ein Tier heraussuchen und mit diesem die Jahreszeiten entdecken oder einfach selbst in den Wald gehen und dort nachschauen, ob man Elemente aus dem Buch entdeckt.

Bücher im Sommer (5)

Auf einer großen Doppelseite werden alle Waldbewohner des Buches kurz vorgestellt und am Ende gibt es noch ein kleines Spiel. Ein Buch für groß und klein, für alle Menschen die gerne auf Entdeckungsreise gehen und sich verzaubern lassen.

 

 

Ein Waldbewohner spielt auch die Hauptrolle in unserem nächsten Buch:

 Ferdinand Fuchs frisst keine Hühner

 

Ferdinand ist ein Fuchs und er mag keine Hühner. Und auf gar keinen Fall, möchte er sie essen. Ein Bilderbuch, das mit tollen Zeichnungen überzeugt und einfachen Sätzen. Sicherlich könnte man die Geschichte noch weiter ausbauen und blumiger erzählen. Ich mag aber die Klarheit in diesem Buch. Ferdinand mag am liebsten Schweizer Käse. Seinem Papa zu liebe fängt er dennoch ein Huhn, aber er will es auf keinen Fall fressen. Die beiden unterhalten sich und das Huhn haut ab. So wird Ferdinand zum Detektiv. Ein witziges Buch, gerade (aber nicht nur)  für Vegetarier. Lediglich das Ende finde ich nicht so schön. Hier hätte ich mir einen selbstbewussteren Umgang gewünscht.

Bücher im Sommer (3)

 

Kennt ihr noch unser Lieblingsbuch im Juni?

Nach der Rezension habt mir der Verber – Verlag noch die 2 Nachfolgenden Bücher zugeschickt.

Farben Buch

Das Farben Buch überzeugt mich auf ganzer Linie. Junior liebt dieses Buch, denn es strahlt so viel Freude und Energie aus.

Zu Beginn sieht man einen kleinen grauen Punkt. Auch hier werden die Leser sofort mit eingebunden und sollen auf diesen drücken, damit die anderen Punkte auch dazukommen. Es gelingt und die folgenden Seiten erden immer bunter. Nach und nach kristallisieren sich die Grundfarben heraus und mit genauen Anleitungen, können die Kinder die Farben mischen und erfahren eine Menge über die Farbenlehre. Die letzte Seite animiert dann nochmal zum ganz bewussten ausprobieren und Spaß haben.

Bücher im Sommer (6)

Nachdem es nun schon viel zu den Farben gab, gibt es noch ein weiteres Buch dieser Reihe.

Wir sind Dreieck, Kreis, Quadrat: Wackel nicht so rum, Kreis!

Hier sind die ebenfalls die drei Grundfarben und zusätzlich drei Grundformen maßgebend. Dieses Buch ist etwas anders als seine beiden Vorgänger. Ein Erzähler berichtet aus der Ich – Perspektive: „Vor kurzem habe ich drei Freunde kennengelernt…… Es klingt vielleicht verrückt, aber seit ich sie kenne, sehe ich sie überall!….“ Und genau das ist auch bei uns passiert. Seit Junior dieses Buch angeschaut hat, sieht und erkennt er überall Grundformen. Die Idee dieses Buches ist toll. Leider finde ich die Umsetzung hier nicht so gelungen wie in den beiden anderen Büchern. Die Geschichte ist stimmig, auch wenn der Leser nicht so aktiv teilnehmen kann. Leider werden auch Gegenstände verwendet, in denen ich nicht zwingend die Grundformen erkenne. So ist z.B. nicht jeder LKW quadratisch…. Für ein erstes Formenverständnis und zum entdecken und mit Wachsamen Augen durch die Welt zu gehen, dazu lädt dieses Buch aber auf jeden Fall ein.

Bücher im Sommer (2)

 

 

Am Abend lesen wir gerne das kleine Buch
Alles Natur – Meine kleine Eule

Wenn die Sonne untergeht, dann wacht die kleine Eule auf. Zusammen mit ihren Eltern macht sie einen Ausflug. Was wird sie wohl alles entdecken?

Das Buch ist bereits  für Kinder ab 18 Monte. Gerade Abends liebt Junior es, einfach nur noch ein wenig zu kuscheln und ein kleines Bilderbuch anzuschauen. Vorlesegeschichten sind ihm hier zu anstrengend und zu lang. Es geht vielmehr um das Zusammensein, ungestörte Zeit verbringen und noch etwas rede. Dazu nimmt er seit ein paar Wochen abends am liebsten dieses kleine Büchlein.

Es ist spannend zu begreifen, dass die Eulen nachts ihren Ausflug machen und nicht am Tage. Die Geschichte ist süß erzählt und mit Bildern aus geometrischen Formen unterlegt. Es geschehen keine Abenteuer, sondern  das genaue betrachten des Waldes bei Nacht.

Die ruhigen Farben in sanften Blautönen, empfinde auch ich als sehr angenehm. Es putscht so kurz vor dem Schlafengehen nicht mehr auf.

Bücher im Sommer (4)

 

Das Buch ist ein Alles Natur Buch, was bedeutet dass die Hardcoverseiten aus 100% Recyclingpapier bestehen und alle Farben mit Ökofarben gedruckt sind. Zudem wurde es in Deutschland hergestellt. Bitte, bitte mehr davon.

 

Was lest ihr gerade so?

 

*Der Beitrag enthält Links zum Amazon – Partnerprogramm

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kinderbuchkiste im Sommer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s