Einfach mal die Seele baumeln lassen, ich finde das geht micht fast nichts so gutem wie einem leckeren Stück Kuchen. Was so unscheinbar aussieht ist einfach nur Hammerlecker. Ok – für die Bikinifigur jetzt nicht unebdingt die beste Vorraussetzung ABER der Herbst steht vor der Türe und mhhhh

♥ ♥ ♥
Für den Teig:
300g Mehl
100g Zucker
1 Ei
250g Quark
6 Eßl. Öl
1 Päckchen Backpulver
Wenn ihr den Teig glutenfrei machen wollt oder müsst, dann nehmt bitte einfach diesen hier.
♥ ♥ ♥
Das wichtigste ist, dass ihr die Zutaten mit der Hand zu einem glatten Teig verknetet.
♥ ♥ ♥
Backblech einfetten und den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze einstellen – bitte nicht mit Heißluft backen. Dann den Teig aufs Backblech drücken und einen kleinen Rand hochziehen. Dann geht es weiter mit dem Rahmguss.
♥ ♥ ♥
Für den Belag:
2 Becher Schmand
1 Becher Joghurt
2 Becher Sahne
6-10 Eßl Zucker (nach Geschmack)
Mark einer Vanielleschote (nach Geschmack)
Saft und geriebene Schale einer Zitrone
2 Eßl. Stärkemehl
♥ ♥ ♥
Alle Zutaten mit dem Schneebesen verrühren, auf den Boden geben und glattstreichen. Dann mit Zimt – und Zucker bestreuen. Hier muss das ganz, ganz viel sein.
♥ ♥ ♥

♥ ♥ ♥

Dann ab in den Ofen und ca. 25 Min backen, bis die Masse kleine Bläschen wirft und der Rand leicht bräunlich wird.

♥ ♥ ♥

Die Masse ist jetzt noch etwas wackelig, sie wird mit dem Abkühlen aber noch fester. Wichtig ist, dass ihr das Blech nun auf einen Rost stellt, damit die Luft daunter etwas zirkulieren kann, so wird der Boden nicht matschig.

Und dann…. mhhhh ♥

Advertisements

6 Gedanken zu “Weltallerbestets Rahmkuchenrezept

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s