Mein liebes Kind,

eigentlich wollte ich dir gerade einen Geburtstagsbrief für nächste Woche schreiben. Aber meine Gedanken drehen sich so sehr um die Geschehnisse in der Welt, das ich dir zunächst dazu etwas schreiben möchte.

Du kannst meine Briefe noch nicht lesen. Dennoch habe ich dir so viel zu sagen und möchte das Ganze auch schriftlich festhalten. Du bist noch zu klein, um das alles zu verstehen. Aber gerade die Nachrichten der letzten Woche von Tod, Krankheit, Terror und Machtkämpfe, machen mir es umso bewusster, dass ich nicht weiß, was die Zukunft bringen wird. Wie lange wir eine gemeinsame Zeit haben werden. Und vielleicht können dir diese Zeilen irgendwann einmal helfen.

In unserer Welt passiert soviel schlechtes und böses. Dinge, die ich niemals verstehen werde. Dinge die auch gar nicht verstehen möchte.

Warum sind Menschen zu solchen Taten fähig? Wie kann ein Mensch so viel Hass in sich tragen? Was passiert mit unserer Welt?

Gleichzeitig häufen sich die Todesnachrichten, in denen Eltern von kleinen Kindern sterben. Warum passiert das?

Warum kann die Menschheit zum Mond fliegen, aber nichts gegen diese Dinge tun?

Meine Schmerzen halten mich viele Nächte wach. Oft denke darüber nach wie sich das alles in den nächsten Jahren weiterentwickeln wird. Wie wird deine Zukunft aussehen?

Märzlieblingsbild

Die Hoffnung ist da, sie lebt in mir. Gleichzeitig bereitet sich die Angst aus. Wenn ich deinem ruhigen Atem im Schlaf lausche, dann habe ich Angst vor dem Zeitpunkt an dem deine behütete Welt zerbricht.

Ich habe Angst vor der Welt in der wir leben.

Angst vor der Welt, in die ich dich einmal mit gutem Gewissen hinauslassen möchte.

Du bist noch zu klein um diese Fragen oder die Geschehnisse in der Welt zu verstehen. Du bist zu klein und ich bin froh darüber.

Deine Welt besteht aus deiner Familie und deinem Wohnort. Viel mehr gibt es noch nicht. Deine Probleme bestehen darin, dass du dich nicht entscheiden kannst, welche Hose du gerne anziehen möchtest oder du beim Memory die falsche Karte umdrehst. Ein absolutes Chaos kann ausbrechen, wenn du dein Lieblingsauto nicht auf den ersten Blick finden kannst oder ein anderes Kind mit dem selben Sandspielzeug spielen möchte, wie du.

Deine Probleme sind real. Sie lassen dich und deine Welt wanken. Sie können für dich zu wirklich großen und tagesbestimmenden Problemen werden. Von den Problemen in der Welt, weißt du noch nichts.

Gleichzeitig lernst du gerade mit diesen, deinen Problemen zurecht zu kommen. Sie in deine Welt einzuordnen und nach und nach damit umzugehen. 

Du bist du. Du hast so eine genaue Vorstellung, von dem was gut ist.  Du weißt wo du dir Hilfe holen kannst, wenn du welche brauchst. Du weißt, dass wir immer für dich da sind.

Ich wünsche dir sehr, dass diese Dinge noch lange deine wirklichen Probleme sind. Das du eine Kindheit hast, in der viel gelacht wird. Das wir uns nicht unterkriegen lassen und die Zuversicht nicht verlieren. Denn das einzige was wirklich gegen diese schlechten Nachrichten in der Welt hilft, ist Liebe.

Liebe ist stärker als Terror, Krankheit oder Machtkampf. Denn egal was passiert: diese Liebe bleibt. Sie hat einen Platz in den Herzen und kann von hieraus weiterwachsen und sich verbreiten. Liebe ist stark. Wir müssen uns trauen, diese Liebe weiterzugeben. Für dich und deine Freunde, für alle Kinder auf dieser Welt, werden wir weitermachen und hoffen, dass ihr kleine Wesen, die Welt zu einer besseren macht.

Und sie mit eurer Liebe füllt.

Ich wünsche dir, dass du so bleibst wie du jetzt schon bist. Ein herzensguter Mensch, der sich selbst und seine Bedürfnisse kennt und dadurch auch die von anderen Menschen erkennen und darauf eingehen kann.

Du bist ein ganz wundervoller Mensch.  Einer dieser Menschen, die unsere zu einem besseren Ort machen können. Und irgendwann ihren eigenen Weg gehen werden. Mit viel Liebe im Herzen.

In Liebe,

deine Mama

Advertisements

6 Gedanken zu “Mein liebes Kind, ich habe Angst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s