Hl. 3 Könige

Heute kommen Sie. An unserer Tür haben sie bereits gestern geklingelt und uns vorgesungen. Der Erzählung nach sollen die Weisen aus dem Morgenland dem Stern gefolgt sein und am 6. Januar im Stall in Bethlehem angekommen sein. Bei uns ist dieser Tag ein Feiertatg.

Die heilgen drei Könige sind der Abschluss der Weihnachtszeit und der Rauhnächte. Wir feiern hier nochmal alle gemeinsam die Weihnachtszeit und genießen die Familienzeit. Es gibt einen großen Königsbrunch mit Gesellschaftsspielen und so darf dieser Tag in vollen Zügen genossen werden. Danach beginnt dann auch bei uns der Alltag so langsam wieder und Weihnachten 2015 geht zu Ende. Der Baum wird aber erst am Wochenende abgeschmückt.

 

Die heiligen Drei Könige aus dem Morgenland,
sie frugen in jedem Städtchen:
“Wo geht der Weg nach Bethlehem,
ihr lieben Buben und Mädchen?”

Die Jungen und Alten, sie wussten es nicht,
die Könige zogen weiter,
sie folgten einem goldenen Stern,
der leuchtete lieblich und heiter.

Der Stern bleibt stehn über Josefs Haus,
da sind sie hineingegangen;
das Öchslein brüllt, das Kindlein schrie,
die heiligen Drei Könige sangen.

Heinrich Heine

Werbeanzeigen

Weihnachtsbaum-recycling

Unser Weihnachtsbaum steht noch, ebenso unsere Krippe. Bei uns ist noch Weihnachten. Wir warten auf die heiligen 3 Könige am Mittwoch und genießen immer noch die Rauhnächte. Kerzenschein erhellt unsere Wohnung. Unsere Adventsspirale mussten wir leider schon letzte Woche abbauen. Die Kerzen waren verglüht die Zeit war einfach soweit. Aber wir haben Sie weiterverarbeitet. Das kann man genauso gut mit dem Weihnachtsbaum machen.

Weiterlesen

Dankbarkeit für 2015

Dankbarkeit ist das Wort meines inneren Jahresrückblicks. Es hat sich mehr und mehr in der Vordergrund gedrängt und ist einfach da. Ja, ich bin dankbar. Dankbar für ein tolles Jahr 2015. Ich wurde 30 in diesem Jahr und es gab noch so viel mehr. Und dieses Jahr hat es wirklich verdient, dass ich dankbar dafür bin. Für so vieles: Weiterlesen

Zwischen den Jahren

Die Zeit zwischen den Jahren ist bei uns einfach eine andere. Wie ist das bei Euch?

Seid ihr noch in Weihnachtsstimmung?

Oder seid ihr einfach froh, dass Weihnachten nun endlich vorbei ist?

 

Bei uns sind diese Tage langsamer. Wir genießen mehr. Kein Stress. Treffen mit Freunden, mit der restlichen Familie, einfach in den Tag hineinlaben. Kein Handy und kaum Internet gehören hier auch dazu. Einfach aus dem Alltag ausbrechen und dankbar sein für das was wir haben. Die Familienzeit zu Hause genießen. Weiterlesen

Weihnachten und das letzte Wochenende in Bildern 2015

Da sind die Weihnachtsfeiertage vorbei. Der 4 te Sonntag am Stück verlängert es aber doch noch ein wenig. Über die Feiertage habe ich meiner Familie eine Handy – und PC – freie Zeit geschenkt. Es ist der Wahnsinn, wie oft ich dieses kleine Ding in der Hand habe. Kurz was lesen, nachschauen usw. oder aber zum Bilder machen. Gerade bei diesem Punkt habe ich gemerkt, dass ich ohne Handy viel weniger Bilder habe. Deswegen gibt es jetzt auch nur ein paar kleine Einblicke in unser Weihnnachtswochenende. Weiterlesen

Die schönste Krippe

Ich möchte mit euch eine meiner liebsten Weihnachtsgeschichten teilen.

 

 

Die schönste Krippe von Sitte Klijn – Hudson

Es war einmal vor langer Zeit – oder doch erst gestern? – eine junge Familie: Der Vater, die Mutter und ihr neugeborenes Kind. Sie lebten in einem Land, in dem Krieg herrschte und die Tage des Glücks vergessen waren. Die Menschen dort verloren ihre Habe, ihr Häuser, ihre Heimat und viele auch ihr Leben. Bald glaubte niemand mehr an die Rückkehr des Friedens. So wickelten die jungen Eltern ihr Kind in ein wollenes Tuch, schnürten ein Bündel und mit wenigen Habseligkeiten machten sie sich auf die Suche nach einer neuen Heimat, in der ihr Kind in Frieden aufwachsen konnte. Weiterlesen

Tagebuchbloggen / Wichtelgeschenke

Es weihnachtet immer mehr:

So kurz vor Heilig Abend steigt die Spannung. Wir haben einen Weihnachtsbaum, gestellt wird er aber erst heute Abend nach der Waldweihnacht, wenn Junior schläft. Ich schmücke den unteren Teil und der Herzmann den oberen. Danach werden die Weihnachtsgeschenke hingerichtet und dann wird das Wohnzimmer verschlossen. Erst morgen Nachmittag werden wir die Tür öffnen, wenn das Glöckchen läutet. Ich freue mich schon jetzt darauf. Weiterlesen

Last Minute Diy Geschenke

Alle Geschneke beisamen? Beu uns wurde am Wochende fleißig eingetütet und verpackt. Aktuell warte ich noch auf 2 Geschenke die ich dann noch liebevoll verpacken werde. Die ersten kleinen Geschenke für Freunde, Bekannte und liebe Menschen, denen ich einfach danke sagen möchte, sind unterwegs und schon angekommen.

Dieses Jahr ist es eine kleine Kleinigkeit. Es gibt eine Portion MUT und GUTE NERVEN, dass auch im neuen Jahr alle noch so harten Nüsse geknackt werden können. Weiterlesen

Die magische Zeit im Jahr

Ja, ich bin schon sehr in Weihnachtsstimmung. Dieser Beitrag hat ebenfalls wieder etwas mit Weihnachten zu tun. Ich liebe die Adventszeit. Ich mag es, wie wir langsam starten und Weihnachten immer näher kommt. Sei es zeitlich, in Form von Deko, die immer mehr wird in den 4 Wochen, die Plätzchen die dazu kommen, neue und alte Weihnachtslieder anhören und singen, die Krippe wird immer mehr und wird zum Spielzeug, hach…. ich freue mich. Unser Baum steht noch nicht. Dieser läutet bei uns das finalie Weihnachtsfest ein.

Und dann ist es da. Weihnachten. Die heilige Zeit im Jahr. Die magische Zeit. Die Geschichten und Geheimnisse. Von Wichteln, Weihnachtsmännern, Elfen, Engeln, bei uns mit dem Christkind und mit der heiligen Familie. Gerade die Zeit zwischen den Jahren hat für mich etwas magisches. Alles ist etwas langsamer, die Nächte sind lang und die Straßen sind beleuchtet. Der Weihnachtsstress ist bei vielen vorbei und man hat Zeit zum Ankommen. Ankommen in der Weihnachtszeit. Ankommen bei sich.  Ich fühle mich in dieser Zeit meistens sehr geborgen. Weiterlesen

Wochenende in Bildern 19 und 20.12.15

Das letzte Adventswochenende… die letzte Woche verging rasend schnell, so auch unser Wochenende. Gemütlichkeit, Action, Natur, Advent, gutes und vieles Essen und Erklältung haben sich abgewechselt. Dazu so viel real life, dass einige Dinge ohne Bilder blieben.

 

Direkt nach dem Aufstehen zünden wir unseren Adventstamm an. Ein paar kleine Kerzen warten noch darauf abgebrannt zu werden. So schön zu sehen, wir das Licht sich verteilt. Weiterlesen