Monatsrückblick Mai

Heute ist der letzte Maitag. Wahnsinn, dieser Monat ist gefühlt einfach nur so verflogen. Wir hatten ein paar Frühsommerliche Tage aber auch ein Pfingstfest mit 10°C und am vergangenen Wochenende das schreckliche Unwetter. Insgesamt kann ich sagen, das der Mai der beste Monat 2016 für mich war. Und das bedeutet mir wirklich sehr viel, denn in den letzten Jahren, waren wir nicht die besten Freunde.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Eltern sein bedeutet aushalten können

Eine der wichtigsten Erfahrungen die ich gemacht habe, seit ich Mama bin ist, das Eltern sein auch aushalten können bedeutet. Dieser Satz lässt sich auf so viele unterschiedliche Bereiche übertragen. Bei Twitter gab es in der vergangenen Woche eine sehr interessante Diskussion zum Thema: Unterschiedliche Erziehungsansichten zwischen den Eltern.

Meine Devise ist auch hier: Ich muss es aushalten können. Weiterlesen

Friday five

Diese Woche war  durchwachsen. Ein Feiertag hat das ganze etwas entzerrt. Es gab viel schönes, manches war nicht ganz so nach meinen Vorstellungen. Ich habe gelernt diese Dinge u akzeptieren und möchte versuchen sie anzunehmen. So wie sie sind. Denn ändern kann ich es meistens nicht. Diese Lebenseinstellung kann mir in vielen Punkten weiter helfen. Vor allen Dingen hilft es aber auch, sich die Dankbarkeit bewusst zu machen. In dieser Woche möchte ich aus diesem Grund gerne wieder bei den Friday five von Buntraum mitmachen. Weiterlesen

Eltern mit Behinderung: Politische Stellungnahme des BBe e.V

Heute wird es politisch in der Blogreihe. Wieso dieser Blog nun noch poitisch werden möchte? Nein, das möchte ich gar nicht. Vielmehr geht es mir darum, um auf die Politik aufmerksam zu machen. Denn aktuell geschieht hier sehr viel. Und leider nicht immer nur zum Guten. Ein Beispiel dazu zum Bundesgleichstellungsgesetz findet ihr hier.

Dieses Gesetz ist der erste Teil. Im zweiten Teil geht es um das Bundesteilhabegesetz. Dazu war ich auf dem Europäischen Protesttag in Berlin. Warum uns das alle etwas angeht? Menschen mit behinderungen gehören in unsere Gesellschaft dazu. Gleichzeitig sind sie prozentual zu gering vertreten um eine große Menschenmassen zu bewegen. Inklusion setzt aber genau hier an. Nicht nur Menschen mit Behinderungen müssen sich für ihre Menschenrechte stark machen. Sondern auch Nichtbehinderte. Denn eine Behinderung kann jeden von uns treffen. Immer. Und dann sitzt ihr mit im Boot.

Ich veröffentliche heute hier die Stellungnahme des Bundesverbandes für Behinderte und chronisch kranke Eltern. Lest ihn euch durch, ich finde eer ist sehr nachvollziehbar geschrieben. Wer sich den Entwurf anschauen möchte, kann dies hier auf der Seite des BMAS gerne tun.

Weiterlesen

Essbare Erde

Bei uns gab es Erde zum Essen. Und sie war so lecker. Weiterlesen

Ostheimer

Ich bin verliebt. In Ostheimer. Das kann ich schon lange sagen. Bereits seit meinem ersten Jahr in der Ausbildung in den Kindergärten habe ich ich mich in die Materialien von Ostheimer verliebt. Nach und nach habe ich ich mir immer mehr gekauft und auch heute nachdem die ersten Teile bereits 16 Jahre bei mir sind, sehen sie einfach wunderschön aus. Aus diesem Grund freue ich mich umso mehr, dass ich nun bekannt geben darf, dass Wheelymum zu den Blogkooperationspartnern von Ostheimer gehört. Wenn ich springen könnte, würde ich an dieser Stelle ein Bild von mir einfügen, indem ich einen Luftsprung mache.

Weiterlesen

Welt MS – Tag am Mittwoch 25.Mai 16

Eine neurologische Erkrankung, kann das ganze Leben verändern. Multiple Sklerose ist wohl eine der bekanntesten neurologischen Krankheiten. Ich selbst habe eine Krankheit, deren Symptome ähnlich einer MS sind. Wie das Leben mit Multiple Sklerose ist, kann man mit Sicherheit nicht pauschalisieren. Denn es gibt viele Ausprägungen und jeder Betroffene muss seinen eigenen Weg finden. Was für alle Menschen wichtig ist, ist ein selbstbestimmtes Leben. Am kommenden Mittwoch ist der Welt – MS Tag. Um auf diesen Tag aufmerksam zu machen, hat Jessica von der Amsel Kontaktgruppe hier einen kleinen Gastartikel geschrieben.

Weiterlesen

Aktuell in der Kinderbuchkiste

Unsere Kinderbuchkiste läuft momentan fast über. Zeit für mich, euch unsere aktuellen Schätze und Klassiker kurz etwas vorzustellen. Es gibt viele Frühlingsbücher und Reime. Wieso kann ich gar nicht sagen, aber das spricht Junior momenmtan wohl besonders an. Weiterlesen

Eltern mit Behinderungen: pränatale Diagnostik

„Gäbe es mich, wenn meine Mutter vor 25 Jahren die umfangreichen Untersuchungsmöglichkeiten gehabt hätte?“ Diese Frage stellt sich eine Mama, die seit ihrer Geburt behindert ist .

Eine spannende Frage, die man mit Sicherheit kontrovers diskutieren kann. Ich freue mich, sehr das sich Heike(Name geändert) bereit erklärt hat, hier daürber zu schreiben.

Weiterlesen

Was #NichtMeinGesetz bedeutet, Frau Nahles

Sehr geehrte Frau Nahles,

sie haben am im Bundestag das Bundesgleichstellungsgesetz verabschiedet. Die Regierungsparteien finden Sie haben hier einen Meilenstein geschafft. Aus ihren Aussagen ging auch hervor, dass man sich immer mehr wünschen dürfe, das aber leider nicht immer machbar sei. Desweiteren haben Sie angeführt, dass auch Sie sich eine Barrierefreiheit der Privatwirtschaft gewünscht hatten, es aber aktuell nicht möglich ist.

So weit  – so ihre Meinung. Was dieses  – Ihr Gesetz – das definitiv #NichtmeinGesetz ist – bedeutet möchte ich Ihnen an einem ganz konkreten Beispiel zeigen. Weiterlesen